Westlicher Schwung

Als Western Swing Wird ein Musik Genre bezeichnet, das Anfang der 1930er-Jahre im Südwesten der USA Aus einer verbindung von traditioneller texanischer Musik mit elementen der Blues und verschiedene Spielart der JazzEntstanden sind und im Laufe Wadenfänger Entwicklung von weiterem Stil Reich Zunge beeinflusst Wird. Während es sich um ein ursprünglich Region Ales Phanom in Texas Handelt, breitete sich der Western Swing in den 1930er- und 1940er-Jahren Auch in Oklahoma und an der Westküste der USA aus, insbesondere in Kalifornien . Auf nationaler Ebene wurde in Deutschland, Deutschland und Deutschland geboren.

Dort wurde Western Swing zu Ehren der Linie als Tanzmusik für Live-Bands konzi piert. Sein charakteristisches Merkmal ist die Verbindung von ganz besonders großen Städten. Ihre typischen Sounds und der ältere Cowboy -Bildschirm. Ähnlich wie die Western-Musik wird der Western Swing hier als eines der zahlreichen Sub-Genres der Country-Musik angesehen . Diese Einordnung ist jeddlich nicht unumstritten.

Geschichte

Der Begriff „Western Swing“ werden 1942 von Spade Cooley (BZW. Seine Dama – Managern Forman Phillips ) geprägt , wo sie nach Einer musikalischen Form chen Wettstreit Mit Bob Wills selbst als „King of Western Swing“ bezeichnet [1] und 1945 in Einem gleichnamigen Kurzfilm auftreten . Als Eigentlich Begründer des Genres gelt jedoch Bob Wills und vor Allem Milton Brown, dass Anfang der 1930er-Jahre aus verschachtelten Einflüssen einen neuen Stil entwickelt hat. Brown kämmt und bereitet 1936 bei einem Verkehrsunfall Sie Leben vor, so dass sich Wills zur vorherrschenden „Vaterfigur“ des Western Swing entwickelt. Daneben brachte aber auch viele andere Bands in ihre eigenen Besitzungen.

Die Wurzeln des Western Swing liegen neben den überlieferten Musicals Tradition des Amerikanischen Südwestens auch in afroamerikanischen Einflüssen, die Blues , Swing und Dixieland sind . Daneben sprach mit der soziologischen Ebene der Landflucht der Damaligen Zeit eine Rolle, später die Umwelt des Rüstungsindustrie während des Zweiten Weltkrieges .

Ursprünge

Fiddle -Musik Hüte in Texas seit jeher Eine große Rolle gespielt, war jedoch zunächst less von elementen des Blues beeinflusst, als Musik im Südosten der USA sterben. Die Ursprung of this musikalische Form chen Tradition lassen sich bis in der Zeit der Kolonisation spanische zurückverfolgen, sterben Texas tiefgreifend pragtige. Die Spanier etablieren dort nicht nur Rinderzucht mit Empfehlung : Ihre Kultur ellen Begleiterscheinungen, Sondern Führt dort Auch Ihr Spezielles instruments Wie Violine und Gitarre ein, Eulen Charakteristische Tanzveranstaltungen sterben: die ausschweifende Fandangos (abgeleitet von ihnen gleichnamigenTanz) und die eher beschaulichen Bailes. Das Tanzen ist eine der bekanntesten spanisch-texanischen Kulturen, Kultur, als die Möglichkeit bot, das Leben einfach für kurze Zeit zu entfliehen. [2]

Im Laufe der Zeit Würde this Kultur von Einwanderern aus other Kulturkreisen mit immer Neuen elementen angereichert, vor Allem Unter dem Eindruck des zunehmenden Verdrängung wo spanischen BZW. Mexikanischer Machtaber im Zug der Eingliederung von Texas in den Minorisierten Staaten. Außerdem kamen weitere kontinentaleuropäische Einflüsse hinzu, ETWA Marsch , Walzermelodien , Schottisch und Polk . Under The Double Eagle , Einer der Klassiker des Western Swing und 1936 ein großer Hit für Bill Boyd & His Cowboy Ramblers, beruht Auf dem Marsch Unter dem Doppeladler von Joseph Wagner , Mit der Bob Wills später Texas Double Eaglein einer klassischen Polka. [3]

Teilweise gerechnet wurden this Einflüsse zunächst von afroamerikanischen Der Musiker adaptiert, INDEMAR sie Polk sterben synkopierten und sterben unkonventionell wo Polk auf Marsch anwendeten. Daraus entwickelte die typisch afro-amerikanische Tanzmusik im 2/4-Takt, der Wiederrum für weiße Musiker, der Bob Wills interessant fand. [4]

Eck Robertson um 1922

Die Fiddle ist das beste Instrument dieser Art, also des Angelsächsischen Texanor Promise Wurde. Anfang des 20. Jahrhunderts war so wohl auf lokal als auch überregionaler Ebene zahlbare sog. „Fiddle-Contests“ veranstalltet. Mein Eck Robertson würde einen Vertreter dieser Musik als ersten niederländischen Country-Musiker ausspuckenin den Geschichtsbüchern ein. Andere Vertreter of this Musik Waren sterben East Texas Serenaders, Süd – Melody Jungen oder Prince Albert Hunt Texas Ramblers sterben. Allerdings Sind die Grenzen Zwischen diesen „Vorstufen“ und sie Eigentlich Western Swing im einzelnen umstritten. So Sollen ETWA sterben Serenaders noch nicht dazu Zahle, dann wiederum them Wesentliche Schlüsselelemente FEHLT, sterben Tradition ellen String Bands sterben, sterben meist nur Instrumentalstücke spielt, von den Fruh Western Swing Bands Unterschieden: next to DM Improvisieren Sowohl das Hinzufügen von Nicht-Streichinstrumenten als von auch “ Pop-Style Vocals „, veröffentlicht auch Singing Strings. [5] Allerdings erweitern sie das mal Repertoire um Elemente aus dem Ragtime, um den Wunsch des Publikum nach Tanzer Wie sie Two Stepoder sie Foxtrott zuentpreprechen. [6] Auch der Weber von Bob Wills und Milton Brown waren beide begeisterte Fiddler in der Breakdown-Tradition. Wills war im Alter von Zehn Jahren beim Square Dance und so weiter, Ranch Dances und House Dances öffentlich aufgegetreten.

Die Zeit der Reinen Fiddle-Musik bezieht sich auf die letzten Jahre. Bis Mitte der 1930er-Jahre hat sich auch der Geschmack des Publikums auf dem Land. Einer der Organisatoren des Georgia Fiddling Contest soft 1935: „Die Landleute sind nicht mehr zufrieden mit den einfachen alten Geigenmelodien. Sie wollen diese Jazzband Musik „. [7] Entsprechend hats auch viele Ländliche Musiker angefangen, meine neuesten Stilmittel experimental. Großer Beliebtheit erfretete sich auch als Inspiration auch für Musik im Stil der Jazz-Gitarristen Eddie Lang und Joe Venuti .

Ein sehr populäres Stück Minstrel – und Vaudeville – Shows eine Große Rolle, jene afroamerikanischen Stars, deren Blues und Jazz aufweisen. Seit ca. Im Jahr 1929, Wills mit einer Medizin-Show durch Land und Umgebung, die von den Jazzigen Arrangements und dem Temperament der Darsteller beeinflusst. Insbesondere die Musik von Emmett Miller , einem der Einzelstars, Vertreter der Minstrel-Szene, war fast immer zu hören. Sonst wird er nicht von Nothing (1935), der von Millers Frühherer Version geleitet wird. [8]Wills typische Zwischenrufe, seine „hoots and hollers“, finden Sie heraus, was Schön bei Miller ist. Zu dieser Zeit gibt es auch viele Minstrel-Bands von ihrem traditionellen String-Band-Lineup, die durch Blasinstrumente gestimmt sind. [9]

Ebenfalls vom Varieté beeinflusst gerechnet wurden sterben Brüder Bill und Jim Boyd, sterben next to Bob Wills und Milton Brown zu den Pioniere des Genres Zahle. Aufgewachsen im Grenzgebiet between Texas und Oklahoma, Sahen sie 1926 in der Nahe gelegenen Stadt bei Einer Minstrel-Show – Einem Schwarz geschminkt -Künstler mit Wadenfänger Gitarre, von D flat Auftritt sie derart beeindruckt Waren, that sie sich Gemeinsam Eine billige Gitarre Kauft und sich selbst das Spielen beibrachten. [10]

Überhaupt spielt , wo afroamerikanische einfluss Eine große Rolle bei der Entstehung des Western Swing. Ähnlich Wie bei der Entwicklung des Blau Jodeln aus dem Blues, Nahm Auch im Südwesten weiße Künstler, sterben Auf der Suche nach Neuen Impuls Waren, gerne sterben stilistischen Anregungen ihrer schwarzen Kollegen auf. Gesenke Stiess jedoch nicht immer auf Deschamps: So soll Bob Wills einmal in betrunkenem Zustand EINES schwarzen Trompete Engagiert Haben, wo jedoch vom Publikum, das diesbezüglich weit Weniger fortschrittlich ist als Musiker stirbt, in Einem ansonsten Ausschließlich weißer Band nicht Akzeptiert Würde. [11]

Ted Daffans Texans – Bluest Blues(1942)

Die einzige Verbindung zu den Blues ist zum Beispiel. ein ihnen Stück BEKANNT St. Louis Blues , zunächst das von Blues Der Musiker Wie Bessie Smith , Bob Wills‘ Lieblingssängerin, populärer gemacht Worden später Einer der Grossen Klassik Dezember Western Swing Wurde Krieg und.

Ein Weiterer Bausteine im Foundation Dezember Western Swing Ist sterben so genannte „Haus Dances“. This Teufel in Privathaushalten statt, der Eigentümer räumt das Wohnzimmer leer und Engagieren verschiedene Musiker oder Eine Band. Hintergrund of this Veranstaltungen Krieg that sich sterben EINFACHE bevölkerung zum EINEN sterben Preise der Tanz – Hallen nicht Leisten Könnte, sie sich zum Anderen Leute in den Vornehm Tanzhallen nicht wohl gefühlt HABEN, wo große Orchester und Blechbläser Gesellschaft Musik spielt. Zudem Könnte das Alkoholverbot wo Verbot leichten Umgang Werden Könne.

Anfang

Bei einem eigenen „Haustanz“ in Fort Worth lernten sich in der Weihnachtszeit 1929 Bob Wills und Milton Brown kennen. Beide wurden nach Zeit in der Szene und nach Namur geschickt, hier gehts und Mal aufeinander. Dem Wunsch eines Gastes entsprechend sang Brown die St. Louis Blues , begleitet von Wills und Arnspiger. [12]

Milton Brown had BEREITS in der Schule gesungen und die Spitz Amen „Harmony Boy“ erhalten dort. [13] Nach Seinem Abschluss Hut ist NEBEN Wadenfänger Arbeit als Zigarrenverkäufer mit Freunden Einer Band Derens Repertoire um 1928 Hauptsächlich aus Friseursalon und Zeitgenössischen Pop Songs Bevölkerung. In Is not Nobody Got Gehört ebenfalls dazu, jedoch Kaum noch gejodelt Brown hat später, dann nicht Wie Jimmie Rodgers Vereinfachung Wollte. [14]

Von diesem zeitpunkt eine arbeiteten Wills und Brown zusammen, zunächst in der Wills Fiddle Band, sterben erst in Fort Worth Doughboys Und dann in Licht Crust Doughboys umbenannt Wurde, ein Werbegag Ihres Sponsors Burrus Mill and Elevator Company , wo Eine Mehl Schwarz Namens „Light Crust Flour „Wiederhergestellt. Beide stehen in einer Linie. Deshalb kam es schon 1932 zu internen Streitfragen. O’Daniel Wollte die Band verbieten, auf Tanzveranstaltungen aufzutreten, von Denen aufgrund Möglich Alkohol EINES Bild Schaden befürchtet ist. [15] Stattdessen ist sie Will Zwingen, nur noch in den Kindern im Radio – aufzutreten gesponserten zu senden. Brown verlor die Doughboys und Grüntete Seine eigene Band, die Musical Brownies. Nur ein Jahr später wirft O’Daniel Auch Bob Wills aus Band den, mit IHM verläßt Auch die als Ersatz für Brown eingesetzten Sänger Tommy Duncan Doughboys sterben. Wills gründete ebenfalls seine eigene Band, sterben Playboys, sterben kurz Darauf, wo Once missgünstige O’Daniel IHN- nach Oklahoma Vertriebs Hüte, in sterben Texas Playboys umbenannte.

De erste Aufnahmen

Im Februar 1932 wurden Doughboys für Victor Zwei Lieder einke, die die Einzigartigkeit von Schallplatten erarbeiteten Zusammenarbeit von Wills und Brown entfesselten: Nancy Jane und Sunbonnet Sue . Für einige Autoren bittet diejenigen, die Aufnahmen von Western Swing bevorzugen. [16] [17]

Zum Ersten Mal arbeitet Hier eine texanische Fiddle Band mit Gesang in Einem kultivierten Stil, wo sie Deutlich von Allem vorhergehenden Unterschieden: Zwar had schon Albert Jagd gesungen, allerdings in Einem Barre Stil, wo zudem Kaum verständlich Krieg. [18] BEKANNT Auch andere texanische Furthmühle Hut in IHREM Gesangsstil bislang eher eine unbeholfenen Cowboy Erinnert.

Allerdings fehlt sowohl in Aufnahmen als auch in Iliche Improvisation. Gary Ginell, für den sterben Aufnahme aus diesem Grund auch nicht die Ersten Western Swing Schauspieler, macht hierfür Bob Wills Verantwortlich: „(…) Bob Wills konnte nicht spielen Jazz“ [19] Wills, wo sterben Fiddle spielt, Hält sich genau eine Matrize Melodie, eine Eigenschaft, kein aufgab. Später Hüte Mit Jesse Ashlock, Johnny Gimble und Ande Immer einen begabten Geiger, wo Diesen Part übernahm. The Purist Seen Daher ersetzt die Musical Brownies, die älteste Western Swing Band. [20]

Die Light Crust Doughboys und Wills ‚und Browns Own Bands gehören ebenso dazu wie die Keimzelle von Western Swing. Viele Musiker, die älter sind als andere, müssen sich inspirieren lassen. Daneben brachte dir und deinen eigenen Einflüssen ein, so wie mit der Zeit der Genre Western Swing entwickelt werden konnte.

Sie hörte auch Adolph Hofner . Wenn seine Eltern aus Böhmen im Dama Österreich-Ungarn in sterben USA eingewandert Ist, sind Wird BEREITS als Kind stark von Polka und Walzer beeinflussen und spielen als Teenager mit Seinem Bruder Emil in Polka-Bands. Begeistert von Milton Browns Musik Wanda ist ich sie Western Swing zu und vergoldete heute als derjenige, wo das Akkordeon im Western Swing in Hollywood Hass. [21] Aus Hofner Blickwinkel ist es jedoch anders herum. „Ich war über den ersten Mann zwei eine Country – Musik deutsche und tschechische Musik klingt zwei setzen und zu diesem Tag folgt mir“ [22]

Bob Wills & seine Texas Playboys – Hängen Sie Ihren Kopf in Schande(Februar 1945; B-Seite von Smoke On The Water )

Während unserer Experimente experimentierte ich mit Lauf der Zeit mit Stichen und Setzten Neue, -nicht nicht oder nur selten verwendete Instrumente wie Schlagzeug, Saxophon oder Trompete ein. Diese Solisten kommen zusammen mit dem Impromptu. Ich habe auch einige Elemente aus den verschiedenen Genres hinzugefügt, wie Blues , Mariachi oder Polka .

Mein Fred Calhoun setzte Brown Brown und die Pianisten in Einer Stringband ein, von ihm übernahmen die Brownies die Jazzimprovisation. [23] Als Gitarrist wurde Bob Dunn, die elektrisch verstärkte Steel Guitar, von Western Swing gegründet. [24]

Brown erweiterte das Repertoire. Auch hier sind die Stringbands schon bekannt gewordene Lieder in ihrem Fundus aufgenommen, und der Umrechnungskurs dafür ist um Viktorian Balladen aus der Zeit um die Jahrhundertwende. Im Gegensatz dazu verdorben Brown oft zeitgenössische Songs aus Pop und Jazz. [25]

Blütezeit

Der Krieg gegen den Ölkrieg von Schlimmsten Erschütterungen der Weltwirtschaftskrise ist eingestellt worden. Trotzdem Waren die Zeiten hart und NEBEN den Arbeitern auf den Ölfeldern sucht Auch sterben Einfache Landbevölkerung nach Einem Ventil, um gelegentlich „Dampf abzulassen“. Die neue Musik Stil, in dem von Anfang ein Prima als mitreißende Tanzmusik konzipiert gewesen Krieg, Könnte deshalb zunächst im Tanzlokal von Texas und Oklahoma großen Erfolgen feiern. Aber Auch in Kalifornien, wohin es viele Bewohner , wo Dustbowl Auf der Suche nach Einem Besseren Leben verschlagen Hüten, fällt den Stil auf fruchtbaren Boden: während des Zweiten WeltkriegesArbeit viele der Neuankömmlinge in den Großen Rüstungsfabriken in Südkalifornien. In den Grossen Dort Tanzhallen Würden das Western Swing begeistert aufgenommen und neue Bands Schösser Wie Pilze aus dem Boden. Einer ihrer erfolgreichsten Vertreter der Band von Spade Cooley, Orchesters zeitvertreibend. Dort hat Western Swing Californië Prägung einen eigenen und feineren Sound als das Original.

1940 had Bob Wills mit New San Antonio Rose , Wacholder mit Text versehenen Neuauflage Waden Populares Instrumentalstücks, die Ersten Grossen Hit des Genres auf nationale Ebene. Allerdings ist es hier nicht zu einem großen Boom der mit dem Erfolg im Westen vergleichbar wäre. Nur wenige Künstler waren hauptsächlich im Osten aktiv, etwa Hank Penny oder Louise Massey , die eher die ersten der West-Swinger waren.

Hoffentlich geht es in Richtung der Vierten und Großen Worms der Alten Welt Musik Musik Standards, und der Strangrichtungen (B. B. Honky Tonk und Bluegrass ) in die Westschau der Westspring. Seine Popularität unter den Anhängern der Hillbilly-Musik war eher begrenzt. Viel Krieg der Sound ist „jazzig“. Es gab immer wieder Kontroversen mit den Gralshütern der Hillbilly-Musik, die Experimentierfreude der Western Swing Cousins. 1944 Gipfelte stirbt in Bob Wills ‚Verbannung aus der Grand Ole Opry , am Ende des Tages gibt es keine Hüte mehr

Zur Popularität des Western Swing gehören auch Filmauftritte wie in Western . Seit Anfang der 1930er-Jahre hat sich in den Verschiedenen Film Westernhelden Gesangseinlagen eingebürgert, sterben daraus Entwickelt sich später singen End Cowboys . Für sterben Produzent of this Schichten Filme es nahe, als Begleitung des Singuletts Sterne oder als Ersatz Ende für Sterne, selbst nicht singen Könnte oder wollten, etablierte Bands zu Engagierte, sterben Auch ein Western – Bild Hut ETWA sterben sterben Sons of the Pioneers oder sterben Cass County Jungen .

Als erste Künstler aus dem Bereich des Western Swing Trat 1938 Pee Wee King & His Golden West Cowboys an der Seite von Gene Autry in Goldmine in den Himmel auf. [26] Once Bob Wills im Jahr 1940 mit New San Antonio Rose EINER Nation Ellen Hit Geländer Hüten, feinen ER das Monogramm Studio hängt, in Tex Ritter Me To Oklahoma Take Back sterben Musikalischer Begleitung zu übernehmen, allerdings Müssen sind Dafür sein Orchester auf five Male verkleinern. Als der Auftritt des Publikums eine positive Einstellung hatte, folgten wir den Gastspielen an Penny Singleton, Russell Hayden und Charles Starrett . [27] 1942 trat Bill Boyd in six Film, in dem kurzlebigen Frontier Marschälle Serie auf, Würde jedoch von Kritikern als in der Cowboy-Rolle unglaubwürdiger und Schreckliches Schau Spieler verhöhnt.

Spade Cooleys Orchester had 1944 Seines Erster Auftritt an der Seite von Bob Crosby in The Singing Sheriff . [28] Weitere Filme folgten Auch hier, darunter Kurzfilme dokumentarischen sterben Spade Cooley, King of Western Swing(1945) und Spade Cooley and His Orchestra (1949). Alle Genres konzertrierten alle Genres auf ihre Karriere als Musiker.

Die Einzige Künstlerin aus dem Bereich des Western Swing mit Einer Film Karriere Krieg Carolina Cotton, stirbt während und nach DM Krieg schon mit Geck Martin, Spade Cooley, Tex Williams und Bob Wills aufgetreten ist. Once sie 1944 an der Seite von Roy Acuff in Singen, Nachbar, Singen Eine kleine Rolle als Jodlerin Hüte, spielt sie mehrfach next to Ken Curtis , Charles Starrett, Gene Autry und Eddy Arnold. [29]

Ende der goldenen Ara und Gegenwart

Parallel zur Entwicklung in der westlichen Musik Krieg Ende der 1940er Jahre Die große Zeit des Western Swing zu Ende; als Tanzmusik wurde von Rockabilly und Rock ’n‘ Roll verdrängt . Einer der Letzten Vertreter der goldenen Ara Waren Hank Thompson und die Brazos – Tal Jungen , sterben in den 1950er-Jahren EINEN Hartert, vom Honky Tonk inspirierten Stil spielt, die sie Swing – Honky Tonk nannten. Ähnliches vergoldet für 21 Jahre Jüngerer Bruder Billy Jack Wills Bob Wills, der mit Wadenfänger 1952 gegründeten Band Umwälzungen in der Musik vorwegnahm sterben.

Es gibt und Gibt aber immer wieder einzelne Bands, mit of this Stil RICHTUNG Erfolg Hat, Wie zum beispiel sterben Asleep At The Wheel , Prairie Oyster oder Hot Club of Cowtown. Diese Aufrüstungsvarianten wurden ua als Western Swing Revival bezeichnet. Auch Vertreter des Moderne Land Musik greift immer wieder auf dem Western Swing Repertoire zurück, ETWA George Strait , wo im Jahr 1984 EINEN Rang. 1 Hit mit Einer Cover-Version des klassischen richtig oder falsch Hüte, die, wo Minstrel-Künstler Emmett Miller BEREITS vor Wills und Brown aufgenommen Hüte.

Zeichen [ Verarbeitung | Quelltextverarbeitung ]

Allgemein Wird der Western Swing heute als „Land der jazzigen substyle“ , [30] d. H. Als Eine Unterkategorie der Land Musik angesehen. Auch Art Satherly, Legendärer Produzent und A & R -Verantwortlicher für Kolumbien, wo der Begriff Western Swing aufgrund Wadenfänger „uptown Swingband Konnotationen“ ablehnte und Wills vergeblich gedrängt HABEN soll, auf Blechbläser zu verzichten, Hass Wills‘ Musik in sterben Kategorie „Country“ single order, whoes allrounds zu haben ist, dass auch Blues und andere „race music“ derart klassifizierter hat. Of this Einordnung Dezember Western Swing soll jedoch nach Stimmen in der Literatur nur zuzustimmen sein, WENN man JEDEN amerikanische Musik mit ländlichem Hintergrund als Land bezeichnet. [31]

Eine der Allgemeinen Ansicht entgegengesetzte Sichtweise Host Fahrten sterben Historikerin Jean Ann Boyd: „(…) Land eine unangemessen und irreführend Label für Western Swing ist“ [32] Ihr zufolge Handelt es sich um ein eigenständiges Kultur elles Phanom, D flat Wurzeln in der Eigenart wo texanischen Kultur liegt. Sowohl Texas wie auch Oklahoma sieht 20. In der Vergangenheit gibt es eine landwirtschaftlich Sprecherin. Ebenso, der mexikanische Conjunto isthabe sich der Western – Swing ein ein ländliches Publikum Gericht, das aus den verschiedensten gründlich in sterben Städte abgewandert sei, jedoch seine Eigen Art und vorlieben bewährt habe. Das Frühren Zentrum von Western Swing sieht „im Grunde Erweiterungen der ländlichen Landschaft“. Ihre Schlussfolgerung: „Western Swing wurde Jazz erstellt von und für Landleute“ [33]

Hintergrund der Allgemeinen Wahrnehmung des Genres ist für Boyd Die Entscheidung der Dama Plattenindustrie, Defekte Vorhandensein Wacholder geeigneten Kategorie der Neuen Stil als Hinterwäldler einzuordnen. This Ansicht Wird auch von Anderen Autoren Vertreter: Aus gründlich wo Vereinfachung sei es noch in den 1930er-Jahren in der Presse im Umgang mit der Musik der kleinen Leute Übliches gewesen, sterben afroamerikanische Musik als „race music“ zu bezeichnen und Musik der Weißen sterben unter dem Begriff „Hinterwäldler“ zusammenzufassen. [34]

Auch für Robert Palmer Bevölkerung des Problem des Western Swing, vor Allem bezogen auf sterben Musical Brownies, Darin that wird gewissermaßen between alle Stuhl Sass: „Ihre Musik hat sich zu jazzigen und schwingend themselve einen prominenten Platz in den Annalen der Country – Musik zu gewinnen Auch „Hillbilly“, von Jazzgelehrten ernst genommen zu werden, zu voll oder regional, um als Mainstream-Pop akzeptiert zu werden. “ [35]

Zwischen Diesen Beiden Extrempositionen hat sich Eine vermittelnde Ansicht etabliert. Demnach ist Western Swing Weder traditionelle Musik stirbt, stirbt die jungen Bob Wills von Seinem Vater gelernt Hass, noch ist es reiner Jazz. Weit verbreitet ist DAHER sterben Auffassung, Dass der Western Swing nicht ohne weiteres in Einem vorhandenen Kategorie eingeordnet Werden Kann, sie Eine Kategorisierung geradezu entzieht ( „(…) es in der Tat jenseits Kategorie ist.“ [36] ) und Eigenständige Wesenszug aufweisen: „( …) eine einzigartige musikalische Mischung aus großer Band und String Band “ [37] ein Anderen Stelle wird ist als“ die prototypische Synthese Musik “ in dem Prototyp , wo die Musikform chen Synthese bezeichnet, wobei“ offensichtlich „Seines Platz in jeder Untersuchung der Jazz – Werten. [38]

In Wadenfänger Kommentierung zu Columbia wegweisender Bob Wills Anthology [39] (1973) Weist William Ivey, wo die Küken alle Darauf hin Einerseits Direktor der Country Music Foundation that Western Swing Eine eigene Kunstform ( „distinctive Kunstform“) sei der. Um IHN- Wirklich Wird zu can, Durcheinander der hört JEDE möglicherweise vorgefasste meinung hinsichtlich der Natur und der Sound des Landes Musik aus Seinem Denken Verb Sekunde. Gleichzeitig ist eine der bekanntesten Unterkategorien der Country Music Tradition. Of this Formulierung ist with the Argument widersprochen Worden, genauso gut can Mann IHN- als Unterkategorie des Jazz, Swing oder die Populärmusik ansehen, besser wäre sterben Formulierung bedeutendsten einfluss auf sterben Country Music Tradition. [40]

Die andere Kommentator-Folge erinnert Western Swing nach der „Country and Western Music“, die heute kennt heißt. Ist kombiniert Neunen „Land String Band klingt“ mit schwungvollen Blechbläsern, Wie man sich vom Dixieland gewohnt Seelachs, und geschmeidiger Gesang im Pop-Stil anstelle von nasalem Twang. [41] This combination – String Band, Blechbläser / Jazz und gefällig Gesang – Kann als standardmäßige Beschreibung des Western Swing angesehen Werden, verknüpft with the Hinweis Auf die sich daraus ergebenden Synergie – Effekt: „Es war von Anfang an (…) seine eigenen Musik, etwas mehr als ihre Teile “ [42]

Legendär wird, dass Abneigung von Bob Wills das Begriffe Country of Hillbilly zur Welt brachte. Es gibt ein verdammt vernetztes Hinterwäldler-Image und seine eigene Band in Aufträgen und Musik von Zeitgenössischen Hillbilly-Bands abzugrenzen. Ist selbst in der Tradition von Bandleadern wer Tommy Dorsey . [43]Wenn im Jahr 1968 in der Country Music Hall of Fame Muslime freunde überreden sangen, fast immer nach Nashville. Es besteht kein Zweifel, dass es nichts gibt wie Hass, Musik und Musik, und es gibt keine Verbindung zu den Opry-verbundenen fühlte. Bill C. Malone geht Davon aus that sterben Country Music Association „offensichtlich“ Land als jeglicher Musik Ländlich Ursprung bestimmt habe, sich vor Allem jedoch Wills‘ Grossen Einflusses auf Entwicklung der Land Musik sterben bewusst gewesen sei. [44]

Clayton McMichen, um 1925

Ähnlich Wie Wills SAH stirbt Auch Clayton McMichen , wo 1.931 im Streit sterben Skillet Lickers sich mit den neu verlassene und Georgia gegründeten Wildcats Einems mehr Jazz Igen Stil zugewandt Hüte. Seinen alten Bandkollegen Warf 1958 in einem Interview musikalische Rückständigkeit vor. Außerdem hasst ist die von them GEPFLEGTE Hinterwäldler-Image: „Dem ‚Hinterwäldler‘, wir Kämpften es, Zähne und Fußnägel“ [45] Norm Cohen zufolge Unterscheidet McMichen nicht between Country, Pop oder Jazz, Sondern between altmodische und moderne Musik. [46]

Die Verwandtschaft Dezember Western Swing with the Jazz soll jedoch vor Allem Auch stilistischer Art sein: während es sich bei der Licht Crust Doughboys und Empfehlung : Ihren Vorgängern dort Besetzung nach noch um Eine reine String Band Handelt, Waren Melodie und Rhythmus Eindeutig ein den Jazz und angelehnt auf Tanzbehörde ausgestellt. Das stimmt für die Musik der Spaten Texas Playboys, die sich in die Genres von Jazz oder Jazz verliebt haben. Swing Acts mit meiner Fiddle and Steel-Gitarre angereichert ist. Mein Leben spielt sich ab Zeit produzierte Hillbilly-Musik erhalte sich insgesamt Gemeinsamkeiten. [47]

Anderes bestehe auch zum „echten“ Jazz einige Unterschiede. West Swing ist also immer das Fiddle-Instrument, das andere anspricht. Auch das Ausmaß der Improvisation ist bei Western Swing höher als das Signal, wie bei denitgenischen Blechbläser-Orchestern. Viele Seiner Interpreting waren Autodidakten, die Keine Noten, Ihre Musik nach Gespielt haben und auf die Improvisieren angewachsen sind, auch um individuelle zu betonen. Cliff Bruner stirbt am besten, habe neue Lieder im Radio oder Schallplatten gehört und seine Kunst nachspiel: „Diese Melodien würden rauskommen und ich würde einfach auf ihnen improvisieren und sie spielen. Ich hätte meinen eigenen Stil gesehen; es gab viele verschiedene Fiedeln, aber die haben einen Spielstil gesetzt. “ [48]

Adolph Hofner, wo zu Beginn Wadenfänger Karriere stark vom Milton Brown beeinflusst Wird, Hut Erklärt: „Sie dann Gespielt Jazz (Musical Brownies sterben), die gleiche wie New Orleaans Jazz, aber ohne die Hörner. Sie taten es mit Streichern. “ [49] In Einer von ihnen Historiker Charles Townsend durchgeführten Studie GABEN Sämtlichen Ehemaligen Mitglieder von Bob Wills‘ Band hängt, Ihre Musik sei stilistisch sie Jazz ähnlicher gewesen als andere Musik Jeder Stil. [50] Leon Mc Auliffe, next to Bob Dunn Einer der Pioniere an der Steel Guitar und Mitglied der Texas Playboys erinnert sich: „Ich kann nicht von einem Country – Sänger denken wir je zwei zugehört und gelernt , ihre Melodien. Wir hörten Benny Goodman, Glenn Miller, Louis Armstrong … “ [51]

Äußerlich Trat meisten Bands in der von Wills eingeführten westlichen Anzug auf sterben. Hin hinblick Darauf Erklärt Ray Benson, Frontman von Asleep at the Wheel: „Bob Wills und die Texas Playboys für die wahrscheinlich verantwortlich waren, W ‚in, C & W’‚und Weist auf die Immensen einfluss hin, die in dem von Bob Wills eingeführte Anzieh Geschick Code of the Country of Music Titel, die 1940er Jahren Hüte. [52] Ironischerweise Wird nämlich – trotz sehr stilistische Auseinandersetzung – gerade of this Outfit mehr und mehr von der Hinterwäldler-Bands übernommen und Führt so – Gemeinsam Mit der Sing – End Cowboys – im Laufe der Zeit zur IDENTIFICATION des Landes Musik, Wie die Hinterwäldler-Genre Nach ihnen wurde Zweite Weltkrieg, mit dem Cowboy.

Die Gewichte interpretieren

Wegbereiter

  • Bob Wills und seine Texas Playboys
  • Milton Brown und seine Musical Brownies

Texas

  • Klippe Bruner
  • Hank Thompson
  • Rauchiges Holz
  • Schnelle Juwel Cowboys

Kalifornien

  • Spade Cooley und sein Orchester
  • Hank Penny
  • Tex Williams und seine westliche Karawane

Swing Revival

  • Einschlafen am Steuer

Literatur

  • Jean Ann Boyd: Der Jazz des Südwestens: Eine Oral History des Western Swing . University of Texas Press, 1998. ISBN 978-0-292-70860-0
  • Cary Ginell, Kevin Coffey: Discographie von Western Swing und Hot String Bands, 1928-1942 . Greenwood Publishing Group, 2001, ISBN 978-0-313-31116-1
  • Richard Kienzle: Southwest Shuffle: Pioniere des Honky Tonk, Western Swing und Country Jazz . Routledge, 2003, ISBN 978-0-415-94103-7 .
  • Robert Kaiser: Amerikanische Country Music: Ein Blick auf seine Geschichte, Stile und Künstler . 1997 (Englisch, science.kairo.at [abgerufen am 12. März 2007]).

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ Guy Logsdon: Die bawdy Musik des Cowboys . In: Charles W. Harris (Hrsg.): Der Cowboy: Sechs-Schütze, Lieder und Geschlecht , Universität von Oklahoma Press, 2002, ISBN 978-0-8061-1341-8 , S. 127 – 138, hier: S 137.
  2. Hochspringen↑ Jean A. Boyd: Western Swing – Arbeiterklasse Southwestern Jazz der 1930er und 1940er Jahre . In: Michael Saffle (Hrsg.): Perspektiven auf amerikanische Musik, 1900-1950 . Taylor & Francis, 2000, ISBN 978-0-8153-2145-3 , S. 193-214, hier: S. 195 f.
  3. Hochspringen↑ George Lipsitz : Regenbogen um Mitternacht: Arbeit und Kultur in den 1940er Jahren. University of Illinois Press, 1994, ISBN 978-0-252-06394-7 , S. 323.
  4. Hochspringen↑ George Lipsitz: Regenbogen um Mitternacht: Arbeit und Kultur in den 1940er Jahren . University of Illinois Press, 1994, ISBN 978-0-252-06394-7 , S. 323.
  5. Hochspringen↑ Cary Ginell, Kevin Coffey: Diskographie der Western Swing und Hot String Bands , 1928-1942. Greenwood Publishing Group, 2001, ISBN 978-0-313-31116-1 , Einleitung xiii.
  6. Hochspringen↑ Cary Ginell, Roy Lee Brown: Milton Brown und die Gründung von Western Swing . University of Illinois Press, 1994, ISBN 978-0-252-02041-4 , S. 251, Anmerkung. 22.
  7. Hochspringen↑ Cusic, Don: Entdeckung von Country Music , Praeger Verlag, 2008, S. 36. ISBN 978-0-313-35245-4
  8. Hochspringen↑ Nick Tosches: Country: Die verdrehten Wurzeln des Rock’n’Roll . Da Capo Press, 1996, ISBN 978-0-306-80713-8 , S. 102.
  9. Hochspringen↑ Robert Christgau: Alles falsch gemacht: 75 großartige Rock- und Popkünstler von Vaudeville bis Techno . Harvard University Press, 1998, ISBN 978-0-674-44318-1 , S. 40.
  10. Hochspringen↑ Jean A. Boyd: Der Jazz des Südwestens: Eine Oral History des Western Swing . University of Texas Press, 1998, ISBN 978-0-292-70860-0 , S. 171.
  11. Hochspringen↑ Charles W. Joyner: Gemeinsame Traditionen: Südliche Geschichte und Volkskultur . University of Illinois Press, 1999, ISBN 978-0-252-06772-3 , S. 205.
  12. Hochspringen↑ Jean Ann Boyd: „Wir sind die Light Crust Doughboys aus der Burrus Mill“: Eine Oral History . University of Texas Press, 2003, ISBN 978-0-292-70925-6 , S. 26.
  13. Hochspringen↑ Jean Ann Boyd: „Wir sind die Light Crust Doughboys aus der Burrus Mill“: Eine Oral History . University of Texas Press, 2003, ISBN 978-0-292-70925-6 , S. 18.
  14. Hochspringen↑ Jean Ann Boyd: „Wir sind die Light Crust Doughboys aus der Burrus Mill“: Eine Oral History . University of Texas Press, 2003, ISBN 978-0-292-70925-6 , S. 27.
  15. Hochspringen↑ John Mark Dempsey: Die Light Crust Doughboys sind auf Sendung: Wir feiern 70 Jahre Texas Music . University of North Texas Press, 2002, ISBN 978-1-57441-151-5 , S. 29.
  16. Hochspringen↑ Ivan M. Stamm: Land: Eine regionale Erkundung . Greenwood führt zu amerikanischer Roots-Musik, Greenwood Publishing Group, 2006, ISBN 978-0-313-33026-1 , S. 80.
  17. Hochspringen↑ Richie Unterberger: Musik USA: The Rough Guide . Rough Guides, 1999, ISBN 978-1-85828-421-7 , S. 338.
  18. Hochspringen↑ Cary Ginell, Roy Lee Brown: Milton Brown und die Gründung von Western Swing . University of Illinois Press, 1994, ISBN 978-0-252-02041-4 , S. 64.
  19. Hochspringen↑ Cary Ginell, Roy Lee Brown: Milton Brown und die Gründung von Western Swing . University of Illinois Press, 1994, ISBN 978-0-252-02041-4 , S. 63 f.Dieses Zitat von Ginell gefunden, dass John Mark Dempsey: Die Light Crust Doughboys sind auf Sendung: Feiern Siebzig Jahre Texas Music . Universität von North Texas Press, 2002, ISBN 978-1-57441-151-5 , S. 44.
  20. Hochspringen↑ Jean A. Boyd: Der Jazz des Südwestens: Eine Oral History des Western Swing . University of Texas Press, 1998, ISBN 978-0-292-70860-0 , S. 15.
  21. Hochspringen↑ Gary Hartman: Die Geschichte der texanischen Musik . Texas A & M University Press, 2008, ISBN 978-1-60344-002-8 , S. 115.
  22. Hochspringen↑ James P. Leary: Polkabilly: Wie die Goose Island Ramblers die amerikanische Volksmusik neu definiert haben . Oxford University Press US, 2006, ISBN 978-0-19-514106-1 , S. 36.
  23. Hochspringen↑ Jean A. Boyd: Der Jazz des Südwestens: Eine Oral History des Western Swing . University of Texas Press, 1998, ISBN 978-0-292-70860-0 , S. 15.
  24. Hochspringen↑ Alan B. Govenar: Texas Bues: Der Aufstieg eines zeitgenössischen Sounds . Texas A & M University Press, 2008, ISBN 978-1-58544-605-6 , S. 77.
  25. Hochspringen↑ Cary Ginell, Roy Lee Brown: Milton Brown und die Gründung von Western Swing . University of Illinois Press, 1994, ISBN 978-0-252-02041-4 , S. 251, Anmerkung. 22.
  26. Hochspringen↑ Douglas B. Green: Singen im Sattel: Die Geschichte des singenden Cowboys . Vanderbilt University Press, 2002, ISBN 0-8265-1412-X , S. 198.
  27. Hochspringen↑ Douglas B. Green: Singen im Sattel: Die Geschichte des singenden Cowboys . Vanderbilt University Press, 2002, ISBN 0-8265-1412-X , S. 209.
  28. Hochspringen↑ Irwin Stambler, Landon Grelun: Countrymusik: Die Enzyklopädie . Macmillan, 2000, ISBN 978-0-312-26487-1 , S. 105.
  29. Hochspringen↑ Douglas B. Green: Singen im Sattel: Die Geschichte des singenden Cowboys . Vanderbilt University Press, 2002, ISBN 0-8265-1412-X , S. 246f f.
  30. Hochspringen↑ Robert K. Oermann: Ein Jahrhundert Land: Eine illustrierte Geschichte der Country-Musik . TV Books, 1999, ISBN 1-57500-083-0 , S. 59 f.
  31. Hochspringen↑ Charles Townsend: San Antonio Rose: Das Leben und die Musik von Bob Wills . University of Illinois Press, 1986, ISBN 978-0-252-01362-1 , S. 286.
  32. Hochspringen↑ Jean A. Boyd: Der Jazz des Südwestens: Eine Oral History des Western Swing . University of Texas Press, 1998, ISBN 978-0-292-70860-0 , Einführung x.
  33. Hochspringen↑ Jean A. Boyd: Der Jazz des Südwestens: Eine Oral History des Western Swing . University of Texas Press, 1998, ISBN 978-0-292-70860-0 , S. 1.
  34. Hochspringen↑ Will Friedwald: Der König von WestSwing Goes National . Die New York Sun , 18. September 2006.
  35. Hochspringen↑ Robert Palmer: Milton Brown und seine Musical Brownies . Fi Magazine, Juni 1997.
  36. Hochspringen↑ Charles Townsend: San Antonio Rose: Das Leben und die Musik von Bob Wills . University of Illinois Press, 1986, ISBN 978-0-252-01362-1 , S. 292, Anmerkung. 16.
  37. Hochspringen↑ Charles W. Joyner: Gemeinsame Traditionen: Südliche Geschichte und Volkskultur . University of Illinois Press, 1999, ISBN 978-0-252-06772-3 , S. 204.
  38. Hochspringen↑ Michael H. Preis: Jazzgitarre und Western Swing . In: James Sallis (Hrsg.): Die Gitarre im Jazz: Eine Anthologie . University of Nebraska Press, 1996, ISBN 978-0-8032-4250-0 , S. 81-88, hier: S. 81.
  39. Hochspringen↑ Columbia KG 32416
  40. Hochspringen↑ Charles Townsend: San Antonio Rose: Das Leben und die Musik von Bob Wills . University of Illinois Press, 1986, ISBN 978-0-252-01362-1 , S. 292, Anmerkung. 16.
  41. Hochspringen↑ Joel Selvin: Erinnere dich an Bob Wills und seine Texas Playboys . In: San Francisco Sunday Examiner und Chronicle , 14. Oktober 1973; Sitzung von Townsend, S. 286.
  42. Hochspringen↑ Michael H. Preis: Jazzgitarre und Western Swing . In: James Sallis (Hrsg.): Die Gitarre im Jazz: Eine Anthologie . University of Nebraska Press, 1996, ISBN 978-0-8032-4250-0 , S. 81-88, hier: S. 82.
  43. Hochspringen↑ Kurt Wolff, Orla Duane: Der grobe Leitfaden für Country-Musik . Rough Guides, London 2000, ISBN 978-1-85828-534-4 , S. 70, 94.
  44. Hochspringen↑ Bill C. Malone, Judith McCulloh: Stars of Country Music: Uncle Dave Macon zwei Johnny Rodriguez . University of Illinois Press, 1975, ISBN 978-0-252-00527-5 , S. 173.
  45. Hochspringen↑ Tony Russell: Country-Musik Originale: Die Legenden und die Verlorenen . Oxford University Press USA, 2007, ISBN 978-0-19-532509-6 , S. 39.
  46. Hochspringen↑ Cohen Zitat in: Jeffrey L. Lange: Lächeln , wenn Sie rufen Sie mich an einen Hinterwäldler: Country Music Kampf um Respekt Sympathie , 1939-1954, University of Georgia Press, 2004, ISBN 978-0-8203-2623-8 , S. 49 .
  47. Hochspringen↑ Western Swing Bands Geschichte
  48. Hochspringen↑ Jean A. Boyd: Western Swing – Arbeiterklasse Southwestern Jazz der 1930er und 1940er Jahre . In: Michael Saffle (Hrsg.): Perspektiven auf amerikanische Musik, 1900-1950 . Taylor & Francis, 2000, ISBN 978-0-8153-2145-3 , S. 193-214, hier: S. 208 f.
  49. Hochspringen↑ Cary Ginell, Roy Lee Brown: Milton Brown und die Gründung von Western Swing . University of Illinois Press, 1994, ISBN 978-0-252-02041-4 , S. 164.
  50. Hochspringen↑ Charles Townsend: San Antonio Rose: Das Leben und die Musik von Bob Wills . University of Illinois Press, 1986, ISBN 978-0-252-01362-1 , S. 63.
  51. Hochspringen↑ Kurt Wolff, Orla Duane: Der grobe Leitfaden für Country-Musik . Rough Guides, London 2000, ISBN 978-1-85828-534-4 , S. 92.
  52. Hochspringen↑ CD-Booklet zu Einschlafen am Steuer: Hommage an die Musik von Bob Wills und The Texas Playboys , Liberty Records, 1993, Nr. 18 (Staubige Himmel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.